Grünes Pesto (haltbar)

Grünes Pesto leicht gemacht.

 

In meiner heutigen Kreation haben Einzug gefunden: Petersilie, Thymian, Rosmarin, Kapuzinerkresse, Minze.

Das Rezept kannst du nach deinem Geschmack und Gefühl gestalten. In dem aktuellen Rezept habe ich hauptsächlich Petersilie verwendet. Thymian, Rosmarin und Kapuzinerkresse und Minze sind geschmacklich recht intensiv, weswegen ich davon weniger verwendete.

 

Ich gebe gerne noch Knoblauch, Zwiebeln, Wacholderbeere, Ingwer, Kurkuma, Salz, manchmal Zitrone dazu, dann noch Olivenöl.

 

Die Einmachgläser (zB von Aufstrichen und Co) werden im kochenden Wasser sterilisiert, die Deckel ebenfalls.

 

Dann wird das Gut, nachdem es gemixt wurde (Mixer oder Pürierstab)- mit gewaschenen Händen und am besten ohne die Innenseiten der Einmachgläser zu berühren - in die ausgekühlten Gläser abgefüllt und mit Olivenöl bedeckt.

 

Ab in den Kühlschrank oder in die Speis´ damit. Fertig. Mahlzeit. :)

 

Ungeöffnet und wenn kein "Dreck" dran kommt, haltet Pesto Monate. Manchmal kommt etwas hinein und es fängt zum Schimmeln an. Ich kann nur sagen, nicht entmutigen lassen! Mir sind mit der Zeit ganz wunderbare und leckere Kreationen an Pesto, Fermentiertem und Eingekochtem gelungen.

 

Eine große Schüssel Kräuter wie im Bild zu sehen, ergibt circa drei kleine Einmachgläser Pesto.

 

Im Internet findest du viele Rezepte zur Inspiration, für Vieles gibt es verschiedene Varianten und nicht nur die eine Richtige.

 

Lasst es euch schmecken!